HERZLICH WILLKOMMEN

                             beim TC Endingen

Herren 40-1 – Nach Hitzeschlacht erfolgreich Nicht nur die die äußeren Bedingungen versprachen am letzten Wochenende, dass es bei der Partie der Herren 40-1 gegen den TC GW Ihringen 1 heiß hergehen wird. Bei Temperaturen von 32Grad und einem wolkenfreien Himmel waren beide Mannschaften bis in die Haarspitzen motiviert, den Sieg einzufahren. Die Endinger mussten auf ihren Kapitän Hans Klemm verzichten, der aufgrundeiner sehr schweren Fingerverletzung das Tennisracket nicht in die Hand nehmen konnte. Philippe Baecke sprang erneut als Verstärkung ein. Philippe Baecke benötigte in seinem Spiel gegen Sven Gras einen Satz um denSpielrhythmus zu finden. Nach einem klaren 6:0 im zweiten Durchgang ging auch der Match Tiebreak mit 10:5 klar an den Endinger. Jochen Seidel hatte auf Platz drei Andreas Schopp als Gegner. Die unorthodoxe Art des Tennisspieles von Schopp brachte Jochen Seidel immer wieder zur Verzweiflung. Die sehr sicher undständig als Lob zurückgespielten Bälle hatten den Verlust der inneren Ruhe und Gelassenheit bei Jochen Seidel zur Folge. Nach einem kurzen Aufbäumen in Durchgang  1 gingen aber beide Sätze an den Gegner. Peer Roggendorf hatte es parallel mit Frank Claus zu tun. In einer ausgeglichenen Begegnung war aber derIhringer mit 6:3, 7:5 siegreich. Stefan Kaltenbach startete recht gut in seine Partie gegen Holger Pfisterer. Einknapper 4:6 Verlust in Satz 1 wurde mit einem konzentriert gespielten 7:6 Erfolg im Tiebreak ausgeglichen. Leider konnte Stefan Kaltenbach den Spielfluss nicht ganz in den Match Tiebreak bringen und musste diesen mit 5:10 verloren geben. Dirk Enderle hatte bei seinem Spiel gegen Udo Roth keine Probleme. Mit sichergespielten Druckbällen über die Vorhand ließ er seinen Gegenüber die Ecken des Platzes kennenlernen und sicherte mit 6:2; 6:2 den zweiten Einzelpunkt für die Endinger. Die Erfolgsinitialen des TC Endingen sind derzeit HPB. Hans-Peter Beck ist der Garant für den Erfolg. Mit 6:1;6:0 fegte er seinen Gegner Martin Gugel vom roten Platz und hinterließ erneut einen völlig frustrierten Kontrahenten. Nach   den   Einzeln   stand   es   ausgeglichen   3:3.   Die   Aufstellung   der Doppelpaarungen   war   daher   von     ganz   besonderer   Bedeutung.   Stefan Kaltenbach/Sven-Eric Enzmann mussten nach verlorenem ersten Satz die Partie verletzungsbedingt aufgeben. Während Philippe Baecke/HP Beck souverän mit 6:1;  6:0  auftrumpften,   musste   die  letzte   Partie   des  Tages  die  Entscheidungbringen. Dirk Enderle/Jochen Seidel liefen in Satz 1 in Gefahr, beim Stand von 4:4 und 0:40 einen sicher geglaubten Erfolg aus der Hand zu geben. Die folgenden Ballwechsel   wurden   nicht   nur   spielerisch,   sondern   auch   emotional   von   den Endingern   diktiert.   Die   Partie   endete   schließlich   6:4,   6:0   verdient   an   dieNordkaiserstühler, die den umjubelten Gesamtendstand von 5:4 sicherte. Somit   kommt   es   am   Samstag,   den   14.07.2018   beim   Heimspiel   gegen   denaktuellen   Tabellenführer   vom   TC   Opfingen,   zum   direkten   Kampf   um   den Meistertitel.

Beginn ist bereits um 12:00Uhr.

Die Herren 1 musste sich zuhause gegen den TC Herbolzheim knapp mit 4:5 geschlagen geben. Nach den Einzelsiegen von S. Gerber, M. Rägle und J. Kopp musste man beim Stand von 3:3 in die Doppel. Leider konnte hier nur das 1.

Doppel Schmidt/Gerber überzeugen. Die anderen beiden Doppel gingen deutlich an die Gäste zum Endstand von 4:5.

Die U10 Midcourt Mannschaft musste beim TC Breisach antreten. A.Binder, A.Baumann überzeugten in den Einzeln. M. Reif erspielte sich einen Satz, wobei sich C.Palmisano leider geschlagen geben musste. Auch das Doppel Reif/Binderging zugunsten des TCE. Somit machten sich die glücklichen Kinder mit einem 18:14 Sieg auf den Heimweg.

Die erste Damenmannschaft unterlag   erneut.   Nach   den   Einzeln   lag   man bereits   uneinholbar   mit   5:1   zurück.   Lediglich   Selina   Brucker   konnte   den Ehrenpunkt im Einzel einfahren. Die Doppelpaarung Müller/Dierolf erspielten den zweiten Punkt zum 2:7 Endergebnis.

Die Doppelmannschaft der Herren 70 verlor zu Hause gegen die Gäste aus Waldkirch mit 0:4.